6:1 Auswärtssieg und Niederlagen von Emmendorf und Rotenburg

1h smal

170903mip Erelsen. Nicht nur die Kicker des MTV Treubund ziehen davon, auch Torjäger Tim Franke zieht davon. In einem nie gefährdetem 6:1 Sieg bei den Schlossparkkicker in Etelsen traf er gleich vier Mal.

Nach den Niederlagen von Emmendorf und Rotenburg sind die Lüneburger nun alleine mit der maximalen Punktausbeute - vier Siege in vier Spielen. Die Lüneburger trumpften in Etelsen richtig auf und waren von Anfang an überlegen. Tim Franke, der in der Startelf war, brachte den MTV mit seinen drei Treffern (10., 33. und 49.) mit 3:0 in Führung.

tsv etelsen

4. Punktspiel

TSV Etelsen - MTV Treubund

1 : 6  ( 0 : 3 )

MTV Treubund Lüneburg

Tim FrankeMalte Meyer erhöhte drei Minuten später gar auf 4:0, ehe die Gastgeber zu ihrem Ehrentreffer durch Maximilian Jäger (55.) kamen. Doch weitere zwei Minuten später traf Tim Franke, heute zum vierten Mal (57.), und stellte den alten Abstand wieder her. Es war sein achter Treffer im vierten Spiel und das bei gerade mal 180 Minuten Spielzeit von 360 möglichen.

Emre Duman kam für Steffen Hattenberg (59.) und war noch keine Minute auf dem Feld, als er mit seinem Treffer für den 6:1 Endstand (60.) sorgte. Dann war die Luft raus. Nicht zuletzt, weil der MTV ein Gang runter geschaltet hat und Franke nach seiner tollen Leistung wohl schon fürs Derby geschont wurde (70.). Obwohl das Ergebnis aufgrung guter Gelegenheiten durchaus höher geschraubt werden konnte.

„Das war auch in der Höhe verdient“, fand MTV-Trainer Michael Zerr. „Auch ohne einige Leistungsträger hat die Mannschaft geliefert.“

Am nächsten Sonntag, 10. September, kommt es zum Stadtderby an der Uelzener Straße gegen Eintracht, die sich mit 1:1 gegen Ottenrsberg heute trennten.


Treubunder wollen auch beim TSV Etelsen punkten

Michael Zerr170902npk Lüneburg. Die 1. Herren bestreitet am vierten Spieltag der Landesliga Lüneburg ihr zweites Auswärtsspiel bei den Schlossparkkickern aus Etelsen. Der gastgebende Verein aus dem Landkreis Verden ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Liga und konnte am vergangenen Spieltag die ersten drei Zähler einfahren.

Die Treubunder wissen aufgrund der vergangenen Spiele um die Stärke Ihres Gegners. Trotz einiger verhinderter Spieler wollen die Jungs von der Uelzener Straße mit drei Punkten die Heimfahrt antreten. Bisher konnten die Turner mit drei Siegen einen super Start hinlegen, welcher das Selbstvertrauen der Spieler weiter steigerte.

Aufgrund der Personalknappheit wurde erstmal Timon Müller, Spieler der A-Jugend, für den Kader berufen.

Trainer Michael Zerr: "Wir müssen jedes Spiel an unsere Leistungsgrenze gehen, da jeder den Tabellenführer schlagen möchte und in solchen Spielen besonders motiviert zu Werke geht. Doch auch wir werden hochmotiviert sein, da sich jeder sicherlich für die Startelf im Derby am nächsten Spieltag zeigen möchte."

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.