Nach 3:1 Heimerfolg gegen SV Ilmenau noch ohne Punktverlust

3h small170903ugb Lüneburg – Nur eine Woche nach ihrem Last-Minute-Sieg gegen den Kreisliga-Absteiger TuS Brietlingen hatten die III. Herren des MTV Treubund mit dem SV Ilmenau II erneut einen Kreisligisten der Vorsaison als Herausforderung zu bewältigen.

03 Tim Weese minDa die Gäste mit derselben Punktzahl und identischem Torverhältnis anreisten, war mit einer ausgeglichenen Partie im Duell um den 2. Tabellenplatz zu rechnen, was für die ersten zehn Minuten auch zutraf. Beide Teams agierten recht ballsicher und die Gäste hatten erste Chancen durch einen Kopfball am hinteren Pfosten (8. Min.) sowie einen Schuss aus dem 5m-Raum knapp über die Querlatte des MTV-Gehäuses (12. Min.).

Dann aber kamen die MTVer mit einem schönen Steilpass von Johannes Pabst auf Lennart Rennekamp, der sich den Ball erlief und am SV-Keeper vorbei rechts unten zum 1:0 vollstrecken konnte (14. Min.). Die Gäste antworteten mit einem strammen Schuss aus halblinker Position, so dass MTV-Keeper Maxi Marquardt sich quer in die Luft begeben musste, um den Ball aus der rechten oberen Ecke zu boxen (17. Min.).

06 Fritz Michellsen minNun kombinierten wieder die Gastgeber viermal direkt zu Florian Tödt, der den Ball zu Niklas Urbanski quer legte, der zwar vollendete, jedoch aus einer Abseitsposition (18. Min.). Dann war es Tödt selbst, der vom linken 16er-Ecke abzog und das Tor nur knapp verfehlte, gefolgt vom wiederum bestens herausgespielten 2:0 als Robin Baxmann mit einem präzisen Steilpass Lennart Rennekamp in Szene setzte, dessen Querpass Niklas Urbanski jetzt locker über die Linie schieben konnte (21. Min.).

Die Gastgeber wurden mit dieser Führung zunehmend sicherer und kombinierten nun nach Herzenslust aus einer sattelfesten Defensive, in der Tim Weese den gefährlichsten SVI-Stürmer Marsiske neutralisierte und der quirlige Naoufal Stitou nicht nur jeden Konter ablief, sondern sich zudem ständig mit Tempoläufen in die Offensive einschaltete. So hatten die MTVer noch weitere Chancen, die sie aber nicht verwerten konnten, so dass es – auch mangels Chancen der Gäste – mit dem 2:0 in die Kabinen ging.

 

MTV Treubund Lüneburg

3. Punktspiel

MTV Treubund III - SV Ilmenau II

3 : 1 ( 2 : 0 )

SV Ilmenau

04 Robin Baxmann minGleich nach dem Wiederanpfiff setzte sich der Schlagabtausch fort, erst mit einem Angriff des SVI den MTV-Keeper Marquardt aber entschärfte (46. Min.), dann mit einem Freistoß des MTV, der aber im 5m-Raum keinen Abnehmer fand (47.), dann wieder Ilmenau allerdings mit einer Abseitsposition und danach wieder die MTVer mit einer Mehrfach-Kombination ab der Mittellinie bis in den Strafraum, wo Lennart Rennekamp den Ball nicht unter Kontrolle bekam (53. Min.).

Einem Distanzschuss des MTV (58. Min.) folgte ein 16m-Freistoß von SVI-Stürmer Marsiske, der das Tor nur knapp unten links verfehlte (63. Min) und wieder ein Angriff des MTV über Urbanski, dessen Querpass Ayaz Darwish nicht ganz erreichte.

17 Naoufal Stitou minDie finale Entscheidung fiel dann, als der just zuvor eingewechselte Christian Burke von Yannik Claus steil geschickt wurde und aus 14m das 3:0 erzielte (80. Min.). Erst in der Schlussphase ließ die Aufmerksamkeit der MTVer nach, so dass die Gäste mit dem 3:1 in der 87. Minute noch etwas Ergebniskorrektur betreiben konnten. –

“Das war heute ein sehr ansehnliches Spiel, wobei wir aber mit viel Ballsicherheit im Zentrum sehr gut nach vorne kombiniert und uns den Sieg damit auch zweifellos verdient haben“, so die beiden von ihrem Team überaus begeisterten MTV-Trainer.

MTV-Torschützen: Rennekamp, Urbanski, Burke
MTV-Aufstellung: Marquardt, Pabst, Brandt, Weese, Stitou, Baxmann, Michelssen, Tödt, Claus, Rennekamp, Urbanski
Eingewechselt: Burke, A. Darwish, Gollers

   
© MTV Treubund Lüneburg von 1848 e.V.